Offenes Archiv Kluger Hans seit 2014

Art Projects

Description


2020-05-14

Offenes Archiv Kluger Hans // Open Archive Clever Hans

Sammlung von Textquellen, Bildern, Podcasts, Kunstwerke über das Pferd, das rechnen konnte. //  Collection of images, written sources, podcasts, art works about the horse that was able to count.

Stephan Zandt & Anne Hölck  2014 (fortlaufend/ongoing)

Gezeigt // shown: we , animals 4 – biographies , Meinblau Projektraum 2014

»Kann man einem Pferd – vorausgesetzt es verfügt über ein ausbildungsfähiges Verstandesleben – selbstständiges Denken beibringen? Das ist die Frage, die sich der pensionierte Lehrer Wilhelm von Osten (1938-1909), Besitzer und Trainer des »Klugen Hans«, stellte und zu deren Beantwortung er im Hinterhof seines Hauses das experimentelle Setting einer tierlichen Elementarschule errichtete. Der Kluge Hans wurde seiner Zeit von allen Arbeitsverpflichtungen als Kutschpferd freigestellt und sollte nicht zur körperlichen Arbeit, sondern zum Denker erzogen werden.«(1) Der Kulturwissenschaftler Stephan Zandt recherchierte für seinen Essay »›Experimental Life‹ – Tier-Ökonomien im Alltag und in der Ethologie der Moderne« die Geschichte des Klugen Hans. Das Pferd wurde zu Lebzeiten weltweit bekannt, da es angeblich »rechnen konnte« (ca. 1895-1916). Der Psychologe Oskar Pfungst (1874-1933) demonstrierte im Rahmen eines Gutachtens zu den Experimenten mit Hans, dass das Pferd vielmehr auf minimale unbewußte Körperbewegungen von Menschen reagierte, die die Antwort auf die Rechenfrage kannten.2 Im Gegensatz zur historischen Rezeption, die mit dem Klugen Hans vor allem den Durchbruch der experimentellen Psychologie verbindet, stellt Zandt für seine Recherche die Möglichkeiten, tierliche Fähigkeiten und Lebensumstände zu beschreiben, ins Zentrum. Zusammen mit der Kuratorin Anne Hölck konzipiert, sind im »Offenen Archiv Kluger Hans« die Text- und Bildquellen zugänglich.

// EN

»Can one teach a horse – assuming it has a trainable mind – to think independently? This was the question posed by the retired teacher Wilhelm von Osten (1938-1909), owner and trainer of »Clever Hans«. He sought the answer in an experimental elementary school for animals set up in the back courtyard of his house. Clever Hans had been freed of all his duties as a coach horse and was to be trained not only in physical work but also thinking.« (1) Cultural theorist Stephan Zandt researched the history of Clever Hans for his essay »›Experimental Life‹ – Tier-Ökonomien im Alltag und in der Ethologie der Moderne« [Experimental Life –Animal Economies in Everyday Life and in the Ethology of Modernity]. In its day the horse was famous the world over for being »able to count« (ca. 1895-1916). As part of a report on the experiments with Hans, psychologist Oskar Pfungst (1874-1933) demonstrated that the horse was actually responding to minimal unconscious body movements from people who knew the answer to the arithmetic questions. (2) In contrast to the historical reception, which primarily associates Clever Hans with the breakthrough of experimental psychology, Zandt focusses his research on the possibilities for describing animal abilities and circumstances. Conceived together with the curator Anne Hölck, the »Open Archive Clever Hans« featured both images and written sources.

(1) published / publiziert in in Chimaira–AK (Hg.) (2013): Tiere Bilder Ökonomien. Aktuelle Forschungsfragen der Human-Animal Studies, Bielefeld: transcript, S.137-160.

(2) Pfungst, Oskar (1911): Clever Hans (The horse of Mr. von Osten): A contribution to experimental animal and human psychology. New York: Henry Holt. // Pfungst, Oskar (1977): Der Kluge Hans. Ein Beitrag zur nichtverbalen Kommunikation, Frankfurt am Main: Fachbuchhandlung für Psychologie, Verl.-Abt., Nachdruck der ersten Ausgabe von 1907.

  • "Hans mit Scheuklappe" Foto copyright Karl Krall, Denkende Tiere. Beiträge zur Tierseelenkunde auf Grund eigener Versuche, Leipzig 1912

  • "Bück dich auf Null!" Foto copyright Karl Krall, Denkende Tiere. Beiträge zur Tierseelenkunde auf Grund eigener Versuche, Leipzig 1912

  • "Die Prüfung des Klugen Hans im Jahre 1907" Foto copyright Karl Krall, Denkende Tiere. Beiträge zur Tierseelenkunde auf Grund eigener Versuche, Leipzig 1912

  • "Versuche über das Ichbewußtsein" (mit Wilhelm von Osten, Oskar Pfungst) Foto copyright Karl Krall, Denkende Tiere. Beiträge zur Tierseelenkunde auf Grund eigener Versuche, Leipzig 1912

  • "Prüfung der Sehschärfe" Foto copyright Karl Krall, Denkende Tiere. Beiträge zur Tierseelenkunde auf Grund eigener Versuche, Leipzig 1912

  • "Hans vor der Lichtbildtafel" Foto copyright Karl Krall, Denkende Tiere. Beiträge zur Tierseelenkunde auf Grund eigener Versuche, Leipzig 1912

  • "Der Stall" (Griebenowstrasse 10, Berlin Prenzlauer Berg) Foto copyright Karl Krall, Denkende Tiere. Beiträge zur Tierseelenkunde auf Grund eigener Versuche, Leipzig 1912

  • "Sieh mal, da kann man von oben hinein." Foto copyright Karl Krall, Denkende Tiere. Beiträge zur Tierseelenkunde auf Grund eigener Versuche, Leipzig 1912

  • "Vorführung des "Klugen Hans" durch C.G.Schillings", aus der Zeitschrift "Von Land zu Land", Leipzig. Foto copyright Karl Krall, Denkende Tiere. Beiträge zur Tierseelenkunde auf Grund eigener Versuche, Leipzig 1907

  • "Hans vor dem Tretbrett (1909)" Foto copyright Karl Krall, Denkende Tiere. Beiträge zur Tierseelenkunde auf Grund eigener Versuche, Leipzig 1912